News
am 18.01.2018

Daniel Andre Tande - "Trainingsweltmeister" in Oberstdorf

Daniel Andre Tande

Die Norweger beweisen wieder einmal ihre hervorragenden Flugeigenschaften

Daniel Andre Tande erwies sich als "Trainingsweltmeister“ bei den ersten offiziellen Testflügen. Bereits im Probedurchgang sahen die Zuschauer an der Heini-Klopfer-Skiflugschanze hervorragende Sprünge über die 200-Meter-Marke. Auch die deutschen Adler waren vorn dabei. 

Mit einem Superflug auf 215 Meter legte Markus Eisenbichler in der deutschen Mannschaft vor. Richard Freitag, nach seinem Sturz in Innsbruck pünktlich zur Skiflug-Weltmeisterschaft wieder da, landete bei 207,0 Meter. Im anschließenden Interview meinte er gut gelaunt, der Sturz von Innsbruck sei ja schon ewig her und damit gut weggesteckt. Lokalmatador Karl Geiger (187,5 m) und Stefan Leyhe (190,0 m) duellierten sich um den vierten deutschen Startplatz, wobei sich der Mann vom SC Willingen gegen den Oberstdorfer durchsetzte. Auch Andi Wellinger muss in der Qualifikation sicher noch eine Schippe drauflegen. Nach der Landung im Stillachtal zeigte er sich mit der eigenen Leistung (176,5m), allerdings bei viel Rückenwind, noch nicht zufrieden.

Ganz vorn lagen nach dem ersten Training Daniel Andre Tande (NOR), Kamil Stoch (POL) und Anze Semenic (SLO).

Der zweite Trainingssprung und die Qualifikation wurden aufgrund der schwierigen Wetterbedingungen abgesagt. Die Qualifikation wird am Freitag, 19.01.2018 um 14:30 Uhr anstatt des Probedurchgangs stattfinden.